bitte warten, die Seite wird generiert...
Backnanger Schwimmerinnen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2021
25.09.2021

(fv) Nach fast 2 Jahren Pandemie bedingter Pause fanden vergangene Woche wieder die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmer*innen in Wuppertal statt.
Da es quasi seit Anfang 2020 keine Wettkämpfe auf der 25m Bahn gegeben hat, wäre es für die meisten Schwimmer*innen nicht möglich gewesen sich für diese Meisterschaften qualifizieren zu können. Aus diesem Grund hat der Deutsche Schwimmverband die Zeiten der letzten Kurzbahnmeisterschaften 2019 auch als Qualifikationszeiten für die Meisterschaften 2021 zugelassen. Trotzdem wurden bei Einzelstarts pro Lage nur die 20 (Jahrgang 2003 und älter + die jeweils 10 schnellsten Meldungen der Jahrgänge 2004 - 2007), und bei allen Staffeln nur die 16 schnellsten Meldungen für den Start zugelassen.
2019 belegte die Backnanger Staffel der Frauen über 4x 50m Lagen Platz 11 und war damit zum Start 2021 berechtigt. Außer der Staffel meldete Trainer Jörg Scheifele noch Chiara Vetter über 50m Brust für diese Meisterschaften.
Vergangenen Freitag machte sich die Backnanger Staffel, bestehend aus Cara Möhle (Rücken), Chiara Vetter (Brust), Dilara Gül (Schmetterling) und Sara Mauthe (Freistil) auf den Weg nach Wuppertal. Aufgrund der Umstände in den vergangenen Monaten überhaupt nicht oder nur sehr reduziert trainieren zu können, war die Erwartungshaltung bei den Backnanger Schwimmerinnen und ihrem Trainer sehr bescheiden. Einen geregelten Trainingsbetrieb konnte Trainer Jörg Scheifele erst seit Anfang Juni wieder anbieten. Nach Rücksprache mit dem Backnanger Wonnemar war es aber möglich über die kompletten Sommerferien Wassertraining zu realisieren. Scheifele versuchte mit dieser Maßnahme den Trainingsrückstand seiner Schwimmerinnen so gut wie möglich auszugleichen . Erschwerend kam hinzu, dass sich Dilara Gül, zu Gunsten Ihres Studiums, eigentlich aus dem Wettkampfsport zurück gezogen hatte. Damit hätte die Schmetterlingsstrecke nicht belegt werden können, da auch Laura Manolaras, sie studiert seit Anfang September in den USA, nicht zur Verfügung stand.
Auf die Nachfrage ihrer Teamkolleginnen gemeinsam in Wuppertal nochmal zu starten, sagte Gül spontan zu.
Trotz aller Schwierigkeiten im Vorfeld der Meisterschaften, fuhren die Backnangerinnen motiviert nach Wuppertal. Der Wettkampf begann am Samstag mit dem Start von Chiara Vetter über die 50m Brust. Mit einer nicht erwarteten Zeit von 33,21 Sekunden belegt die Backnangerin trotz Fehler beim Start und der Wende, die fehlende Wettkampfpraxis machte sich in diesen Bereichen bemerkbar, einen tollen 12. Platz in der offenen Wertung und erschwamm sich damit einen Platz im sogenannten B-Finale der Schwimmerinnen von Platz 9 bis 16 über 50m Brust. Mit dieser Zeit lag sie nur knapp eine halbe Sekunde über ihrem eigenen Vereinsrekord aus 2019.
Damit war der Anfang für diese Meisterschaften gemacht und die gute Stimmung übertrug sich in die Staffel. Die erste Lage der 4x 50m Staffel sind die 50m Rücken. Auf dieser Strecke schickte Trainer Jörg Scheifele Cara Möhle an den Start. Mit einer Zeit von 32,03 Sekunden schwamm Möhle eine neue persönliche Bestzeit. Über die folgende Bruststrecke konnte Chiara Vetter den guten Eindruck aus dem Vorlauf bestätigen und sich auf eine Zeit von 32,35 Sekunden steigern und war damit in der Staffel so schnell wie noch nie zuvor. Der gute Start der Staffel übertrug sich dann auch auf Dilara Gül und Sara Mauthe. Gül schwamm in 29,53 Sekunden über 50m Schmetterling sehr deutlich unter der 30 Sekunden-Marke und damit viel schneller, als sie es sich durch die wenigen Trainingseinheiten über den Sommer zugetraut hätte. Den Schlußpunkt in einer schnellen Backnanger Staffel legte dann Sara Mauthe über 50m Freistil in sehr guten 27,67 Sekunden. Die Endzeit von 2:01,53 Minuten war zwar knapp 3 Sekunden langsamer als 2019, reichte aber zu einem unerwarteten 11. Platz in der offenen Wertung.
Beflügelt von diesen nicht erwarteten Zeiten, ging Chiara Vetter am Samstag Nachmittag im B-Finale an den Start. Sie konnte ihre Zeit aus dem Vorlauf nochmal auf 33,00 Sekunden steigern. Dies bedeutete Platz 11 in der offenen Wertung.




25.09.2021
Backnanger Schwimmerinnen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2021
Wuppertal, 25.09.21  mehr...

20.06.2021
Wiedereinstieg der Backnanger Schwimmer*innen in den Wettkampfbetrieb gelungen
Untertürkheim, 20.06.21  mehr...

26.09.2021
Gelungener Restart der Backnanger Wettkampfschwimmer*innen
Fellbach, 26.09.2021  mehr...

14.03.2021
Erfolgreicher Restart Backnanger Schwimmer
Untertürkheim, 14.03.2021  mehr...

01.02.2020
Backnanger Schwimmer verpassen Klassenerhalt um 68 Punkte
Freiburg, 01.02.2020  mehr...

01.02.2020
Backnanger Nachwuchsschwimmer belegen Platz 8 bei den Jugendmannschaftsmeisterschaften
Bad Canstatt, 01.02.2020  mehr...

19.01.2020
Bezirksliga Süd-Ostwürttemberg; TSG Backnang - SV 04 Göppingen II (6:0, 8:3, 8:1, 6:1) 28:5
Backnang, 19.01.2020  mehr...

22.12.2019
Backnanger Schwimmer qualifizieren sich für die Deutschen Jahrgangs- und die Offenen Deutschen Meisterschaften 2020 in Berlin
Berlin, 22.12.19  mehr...

IMPRESSUM