bitte warten, die Seite wird generiert...
Backnanger Schwimmer*innen trotzen den erschwerten Trainings- und Wettkampfbedingungen
21.11.2021

(fv) Am vergangenen Wochenende ging ein Teil der Backnanger Leistungsschwimmer beim 4. Herbstmeeting der Wasserfreunde Mühlacker an den Start. Die aktuellen Trainings- und Wettkampfbedingungen mit den AHA-Regeln und Maskenpflicht im Hallenbad sind eigentlich alles andere ideal für einen erfolgreichen Wettkampf. Dass trotz der gültigen Vorschriften erstklassige Leistungen möglich sind, zeigten Amalia Bartsch (Jg. 2010), Luisa Bäuerle (Jg. 2009), Florian Benz (Jg. 2009), Joschua Luchs (Jg. 2007), Chiara Vetter (Jg. 2001) und Mara Wolpert (Jg. 2006; aktueller Trainingsgast der Sportfreunde Schwäbisch Hall) in Mühlacker und beeindruckten ihre Trainer Jörg Scheifele und Marcel Hänsch mit 23 neuen Bestzeiten bei 27 Starts.
Am Samstag standen alle 50 und 100m-Strecken in allen Lagen (inkl. Nachwuchsfinale Jg. 2007 bis 2009 und offenes Finale Jg. 2006 und älter über die 100m-Strecken) auf dem Programm. Am Sonntag wurden dann alle 200m Strecken geschwommen.

Als erste Backnangerin ging Amalia Bartsch am Samstag über 100m Schmetterling, Rücken und Freistil auf den Startblock, während am Sonntag für 200m Freistil und 200m Lagen auf dem Programm standen. Erneut konnte sie bei allen Starts neue Bestzeiten erzielen und belegte damit 3x Platz 1 und 2x Platz 2. Die junge Backnangerin musste sich in Mühlacker nur ihrer Konkurrentin aus Sindelfingen geschlagen geben.
Bereits vor Mühlacker war Bartsch im Gegensatz zu Ihrer Vereinskameradin Luisa Bäuerle sicher für die im Dezember in Heidelberg geplanten Baden-Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Bäuerle nutzte jedoch in Mühlacker die letzte Möglichkeit zur Qualifikation, da das Backnanger Wonnemar-Schwimmfest am kommenden Samstag leider kurzfristig abgesagt werden musste. Sie sicherte sich über 50, 100 und 200m Freistil über 3 Strecken einen Start in Heidelberg.
Absolute Topleistungen lieferten auch Florian Benz, Joschua Luchs und Chiara Vetter in Mühlacker ab.
Benz knackte mit einer Steigerung seiner Bestzeit über 100m Freistil um über 2 Sekunden, mit 59,41 Sekunden, die magische Minutenmarke im Vorlauf. Er qualifizierte sich damit für das Nachwuchsfinale, indem er dann gegen Schwimmer aus dem Jahrgang 2007 antreten musste und Platz 6 belegte. Mit seiner neuen Bestzeit ist der Backnanger 2. in der deutschen Rangliste im Jahrgang 2009 und hat durchaus gute Chancen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Dezember in Dortmund eine gute Platzierung zu erzielen. Bei seinen weiteren Starts konnte er seine gute Form mit ausnahmslos neuen Bestzeiten untermauern.
Einen furiosen Wettkampf lieferte Joschua Luchs in Mühlacker ab. Er pulverisierte bei jedem Start seine bisherigen Bestzeiten auf der 25m-Bahn. Über 200m Lagen war er in Mühlacker um 21 Sekunden schneller als bei seinem letzten Start. Immer besser zu recht kommt Luchs jedoch auf den Brust- und Freistilstrecken. Die 50m (25,90 Sekunden ) und 200m Freistil (2:06,92 Sekunden) konnte er in seinem Jahrgang überlegen gewinnen. Sein persönliches Highlight erzielte Luchs über die 100m Brust. Im Vorlauf schaffte er mit einer neuen Bestzeit als 2. den Sprung ins Jugendfinale. Dort erschwamm er sich mit einer neuen Bestzeit (1:11,02 Minuten) einen tollen 2. Platz.
Als Trainingsgast ist Mara Wolpert von den Sportfreunden Schwäbisch Hall seit einigen Wochen in Backnang aktiv. Sie fuhr mit den Backnanger Schwimmer*innen ebenfalls nach Mühlacker und bestätigte ihre guten Trainingsleistungen mit 2 neuen Bestzeiten über 200m Freistil und 200m Lagen.
In Mühlacker war Chiara Vetter über die 50 und 100m Brust erneut von keiner Konkurrentin zu schlagen. Angetrieben von ihrer Dauerrivalin der SSG Reutlingen/Tübingen brachte sie mit 33,43 Sekunden die schnellste Zeit aller Schwimmerinnen ins Becken und qualifizierte sich im Vorlauf über 100m Brust als Schnellste für das offene Finale. Im offenen Finale ergab sich mit Karolin Margot Schwille (SSG Reutlingen/Tübingen) und Mia Sattelmaier (TSV Neustadt) ein Dreikampf um Platz 1. Vetter hatte bis zur letzten Wende einen kleinen Vorsprung heraus geschwommen, den sie durch einen Fehler zu verlieren drohte. Auf den letzten Metern konnte sie den Angriff von Mia Sattelmaier abwehren und den Sieg mit einem neuen Saisonrekord (1:13,17 Minuten) nach Hause schwimmen.
Cheftrainer Scheifele war dann auch sehr zufrieden mit seinen Schützlingen. Für die Wettkämpfe im Dezember bleibt nur noch zu hoffen, dass sie durchgeführt werden können und auch dürfen.




15.12.2021
Bartsch, Benz und Möhle Baden-Württembergische Meister in Heidelberg
Heidelberg, 15.12.21  mehr...

05.12.2021
Backnanger Nachwuchsschwimmer in Plieningen erfolgreich
Plieningen, 05.12.21  mehr...

21.11.2021
Backnanger Schwimmer*innen trotzen den erschwerten Trainings- und Wettkampfbedingungen
Mühlacker, 21.11.21  mehr...

30.10.2021
Backnanger Nachwuchsschwimmer*innen in Aalen erfolgreich
Aalen, 30.10.21  mehr...

17.10.2021
Joschua Luchs qualifiziert sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin
Heidenheim, 17.10.21  mehr...

25.09.2021
Backnanger Schwimmerinnen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2021
Wuppertal, 25.09.21  mehr...

20.06.2021
Wiedereinstieg der Backnanger Schwimmer*innen in den Wettkampfbetrieb gelungen
Untertürkheim, 20.06.21  mehr...

26.09.2021
Gelungener Restart der Backnanger Wettkampfschwimmer*innen
Fellbach, 26.09.2021  mehr...

IMPRESSUM